Die Arthrose auch Arthrosis deformans (v. lat. deformare „verstümmeln“) genannt, ist eine chronische, schmerzhafte, zunehmend funktionsbehindernde Gelenkveränderung, meist infolge eines Missverhältnisses zwischen Tragfähigkeit und Belastung oder Alterung, aber auch infolge eines Gelenktraumas. Es handelt sich stets um eine degenerative Gelenkerkrankung. Im Gegensatz zur Arthritis sind bei der Arthrose die Gelenke nicht entzündet, sondern zerstört durch Abnutzung oder ein Trauma (durch Unfall). Von einem Verschleiß durch Abnutzung ist zunächst der Knorpel betroffen, später folgen dann Veränderungen am Knochen, so genannte Geröllzysten bilden sich, es kommt zur Bildung von Osteophyten.

Dr. med. Tsolakis ist seit Jahren auf die Behandlung von Arthrose spezialisiert. Er behandelt Patienten in unserer Praxis nach folgenden Schwerpunkten und Methoden.

Behandlungsschwerpunkte:

Nicht operative Arthrosetherapie:
Hyaluronsäure-Spritzen (Gelenksflüssigkeit)
Magnet-Feld-Therapie
Stoßwellentherapie von Verkalkungen
Arthroskopische Verfahren (minimal invasiv)
Meniskuschirurgie / Meniskusersatz
Kreuzbandersatzoperationen
Knorpelaufbau- und Knorpelersatzoperationen
Endoprothetik (Gelenkersatz)

Kniegelenkersatz:
Oberflächenersatz, Schlittenprothese, gekoppelte Prothesen

Hüftgelenksersatz:
Oberflächenersatz (Hüftkappe nach McMinn)
Schaftprothesen
Großkopfprothesen
Wechseloperationen von Gelenkersatz an Knie und Hüfte


© Praxis Dr. med. Georgios Tsolakis, 2021
www.dr-tsolakis.de


Drucken